Historie

„Lernort Natur“ ist eine Initiative des DJV, die sich für die Öffentlichkeitsbildung seit  1991 in Sachen Natur und Nachhaltigkeit einsetzt.

Mit der „Rollenden Waldschule“ der KJS Aachen Stadt und Land e.V. haben Hermann Carl und sein Team in über 20 Jahren über 350.000 Kinder und Erwachsene begeistert. Ausgestattet mit einem Anhänger voller Präparate unserer Wildtiere wurden Institutionen wie Kindergärten, Schulen und Altenheime sowie zahlreiche Veranstaltungen besucht.

Die positive Resonanz auf die „Rollende Waldschule“ zeigt das hohe Interesse seitens der Öffentlichkeit an Informationen zu Wald, Wild und Naturthemen.

Stetig wuchs auch die Sammlung von Präparaten, Natur-Kuriositäten durch Spenden etc. und damit auch der Wunsch, diese der Öffentlichkeit in großem Rahmen zugänglich zu machen.

In 2012 nahm der Plan, ein Museum für die Sammlung zu eröffnen konkrete Formen an. Durch das unermüdliche Engagement von Marie-Theres Fischer und Hermann Carl entschloss sich die KJS Aachen dazu, in den Räumen des ehemaligen Stadttheaters Monschau dem Projekt eine Chance zu geben.
Seit Ende 2012 arbeiteten ca. 30 ehrenamtliche Helfer (Link zu Helfer) mit Hochdruck an der Realisation des Museums mit und sind auch teils sehr aktiv als Museumsführer tätig.

Wir hoffen auch Sie mit den Ergebnissen unserer Arbeit zu begeistern und Ihnen ein ganz besonderes Erlebnis in den Räumen des „Erlebnismuseums Lernort Natur“ zu bieten.

Noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns einfach und

KLICKEN SIE HIER!